amazing steinzeit

amazing steinzeit

Im Reich der schlafenden Priesterinnen | Fotografien von Inea Gukema-Augstein

.
Zum Buch: In diesem aufwändig gestalteten Fotoband dokumentiert die Fotografin und bildende Künstlerin Inea Gukema-Augstein, die kulturhistorisch bedeutendsten Bauten und Formationen der Steinzeit in Malta und Gozo, England und Frankreich. Mit Hilfe dieser Bilder stehen wir selbst unmittelbar vor diesen beeindruckenden Zeitzeugen. Durch die einfühlsame und interpretationsfreie Herangehensweise der Fotografin wird jede Kultstätte in ihrer ganz eigenen Charakteristik erfahrbar.
.
Zum Inhalt: Mit ihren eindrücklichen Schwarz-Weiß Fotografien und präzise gesetzten Bildausschnitten der riesigen Tempelanlagen von Malta und Gozo, den beeindruckenden Steinformationen in England und steinzeitlichen Höhlen der Ile-de-France, gelingt es Inea Gukema-Augstein, uns unmittelbar in die jeweiligen Szenerien zu versetzen. Die Zeichen und Zeugnisse dieser bis zu 10000 Jahre alten Kulturdenkmäler, viele davon UNESCO Kulturerbe, stehen im Mittelpunkt des Bildbandes. Mehr zu den verschiedenen Bedeutungsebenen dieser faszinierenden urgeschichtlichen Kunstwerke erfahren die Leser/innen von der Autorin und Filmemacherin Luisa Francia und der Urgeschichtsforscherin, Autorin und Übersetzerin Gabriele Meixner. Eva Müller schreibt zur fotografischen Arbeit von Inea Gukema-Augstein. (184 Seiten, 83 Fotoabbildungen)
.
Zu den Autorinnen: Inea Gukema-Augstein, Bildende Künstlerin und Fotografin, engagierte sich im Trikont Verlag und war Mitgründerin des Verlags Frauenoffensive. Seit 1984 entstehen Fotoeditionen und Buchbeiträge z.B, „England Schottland Wales der Frauen“, Verlag Frauenoffensive, München 1988; „Die Kunst des Eingeschlossenseins“, Lena Vandrey, Verlag Spuren und Zeichen, Bremen 1989; „Die magischen Stätten der Frauen“, Martina Schäfer, Hugendubel Verlag, München 2000; „blind date“ zur Ausstellung im Aedes Extension Pavillon Berlin und der Architekturgalerie München, 2003; „der intime blick – Maria Sabine Augstein“, Inea Gukema-Augstein, München 2008; „amazons go sixty – Luisa Francia – Im Reich der Zauberin“, Inea Gukema-Augstein und Kunstbuch-Verlag 2011.
.
In Zusammenarbeit mit Luisa Francia entstanden seit 1970 Fotoserien und Bücher, darunter „MondTanzMagie“, Luisa Francia, Verlag Frauenoffensive München 1986; „Zaubergarn“, Luisa Francia, Verlag Frauenoffensive München 1989.
.
Von Luisa Francia, einer der bekanntesten Autorinnen der jüngeren Frauenbewegung im deutschsprachigen Raum, Malerin und Filmemacherin, erschienen bisher: Kalypso“ 2006 und „Hundstage Krokodilstränen“ im Frauenoffensive Verlag 2008; „Kububas Granatapfel“ im Nymphenburger Verlag 2008; „Magie. Ein Hörbuch“ im Verlag Langen/Müller 2009; „Weidenfrau und Wiesenkönigin“ 2009; „Die Göttin im Federkleid“ 2010; „Die Schatzhüterin“ 2011, „Der magische Alltag“ 2011, letztere im Nymphenburger Verlag und viele weitere.
.
Gabriele Meixner, Autorin, Übersetzerin und engagierte Forscherin zu den Themen Politik und Geschichte veröffentlichte u.a. bisher folgende Bücher: „Frauenpaare in kulturgeschichtlichen Zeugnissen“ 1995 und „Auf der Suche nach dem Anfang der Kultur“ im Frauenoffensive Verlag 1999;
„Wir dachten alles neu“ im Göttert Verlag 2010.